Klagenfurt
Alpen-Adria-Universitaet Klagenfurt
46. Jahrestagung, Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Klagenfurt/Österreich
INFORMATIK 2016 > _Tutorien > Semantic-based Modeling

Semantic-based Modeling for Information Systems using the SeMFIS Platform

Zeit und Ort

Montag, 26.09. | 14:00-17:30h
Raum E 2.69

Inhalt

Die Modellierung von betrieblichen Strukturen und Abläufen leistet seit jeher einen wichtigen Beitrag zur Gestaltung, Umsetzung und Optimierung von Informationssystemen. Durch die zunehmende Vernetzung von Wissen und Daten bei Themen wie Industrie 4.0, Internet-of-Things oder Industrial Internet ergeben sich häufig neue Anforderungen an entsprechende Modellierungsmethoden.

Mit Hilfe der semantik-basierten Modellierung nach dem SeMFIS-Ansatz können solche Anforderungen im Sinne einer loosen Kopplung in bestehende Modellierungsmethoden integriert und unmittelbar für Analysen verfügbar gemacht werden. Weiterhin können durch die Verknüpfung von Modellen mit Ontologien implizite semantische Informationen in Modellen explizit und damit maschinenverarbeitbar gemacht werden. Durch die Bereitstellung der auf ADOxx-basierenden quelloffenen SeMFIS-Plattform mit entsprechenden XML und SOAP-Schnittstellen können zudem leicht weitere, darauf aufbauende Anwendungen konzipiert und technisch umgesetzt werden.

Dieses Tutorium führte in das Gebiet der semantik-basierten Modellierung und die SeMFIS Plattform ein. Kernpunkt der semantik-basierten Modellierung ist die Verwendung von semi-formalen konzeptuellen Modellen zusammen mit formalen semantischen Schemata wie z.B. Ontologien, Thesauri oder kontrollierten Vokabularen. Das Tutorium sollte es den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ermöglichen, die theoretischen und praktischen Grundlagen der semantik-basierten Modellierung zu verstehen, um diese für die Gestaltung und Analyse von Informationssystemen anwenden zu können.

Im speziellen wurde dazu auf die ADOxx-basierte SeMFIS Plattform zurückgegriffen, die eine flexible Plattform zur Realisierung von semantischen Annotationen von konzeptuellen Modellen darstellt. SeMFIS wird im Rahmen der Open Models Initiative frei zur Verfügung gestellt. Der Ansatz wurde illustriert anhand von Anwendungen im Bereich semantisches Geschäftsprozessmanagement, semantik-basierte Simulation und semantische Visualisierung von Unternehmensmodellen.

Vortragender

Priv.-Doz. Mag. Dr. Hans-Georg Fill
Fakultät für Informatik, Universität Wien
hans-georg.fill@univie.ac.at
oho-ein upload-Problem ;-)

Zielgruppe und Ablauf

Das Tutorium richtete sich an Studierende im Master- oder /Doktoratsstudium sowie an und Praktiker/innen aus den Bereichen Informatik, Wirtschaftsinformatik, Informationsmanagement.

Das Tutorium war gegliedert in Vortrags- und Übungsteile.