Klagenfurt
Alpen-Adria-Universitaet Klagenfurt
46. Jahrestagung, Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Klagenfurt/Österreich
INFORMATIK 2016 > _Tutorien > Präferenzen und Personalisierung in der Informatik

Unsere Empfehlung für Sie: Präferenzen und Personalisierung in der Informatik

Zeit und Ort

Donnerstag, 29.09. | 14:00-17:30h
Raum V 1.08

Zusammenfassung

Dem Motto der INFORMATIK 2016 "Informatik: von Menschen für Menschen“ folgend, wurden im Rahmen dieses Tutoriums Methoden vorgestellt, um Informationssysteme der Zukunft zu schaffen, die Präferenzverarbeitung als ein zentrales Konzept der Personalisierung ansehen. Dabei wurde insbesondere ein Überblick über aktuelle Forschungsergebnisse und praktische Anwendungen gegeben. Das Tutorium beschäftigte sich deshalb mit einer Vielzahl von Aspekten der Personalisierung. Nach einer Motivation des Themas wurden Benutzerwünsche aus psychologischer Sicht betrachtet. Es folgte eine Vorstellung von konkreten Einsatzgebieten und Anwendungen, bei denen Präferenzen und Personalisierung eine enorme Rolle spielen und das Verhalten der Benutzer beeinflussen können. Anschließend wurden verschiedene Möglichkeiten zur Modellierung, Darstellung und Speicherung von Präferenzen vorgestellt.

Darauf aufbauend wurden zwei Themenkomplexe behandelt:

  • Im ersten Teil wurden Präferenzen im Bereich der Datenbank- und Informationssysteme betrachtet: Präferenz-Sprachen, Präferenzmodellierung, Auswertungsmöglichkeiten, präferenzbasierte Empfehlungssysteme sowie die Handhabung von (heterogenen) Gruppen-Präferenzen. Dazu wurde auch ein Tool zur präferenzbasierten Hotel-Suchevorgestellt, welches u.a. auch geographische Präferenzen berücksichtigen kann. Die Vorstellung praktischer Anwendungsgebiete rundete den ersten Teil ab.
  • Im zweiten Teil wurden aktuelle Forschungsthemen aus den Bereichen Präferenzen, Social Choice & AI (Artificial Intelligence) exemplarisch behandelt.

Den Abschluss des Tutoriums bildete ein Vortragsteil zu Risiken und Chancen sowie Herausforderungen im Umgang mit Personalisierung. Insbesondere das Thema Datenschutz spielt hier eine herausragende Rolle.

Lerninhalte

  • Präferenzen und Personalisierung aus psychologischer Sicht
  • Einsatzgebiete und Anwendungen der Personalisierung
  • Darstellung und Modellierung von Präferenzen in der Informatik (Partielle Ordnungen, Totale Ordnungen, Logische Formeln, CP-/TCP-Netze, . . . )
  • Integration von Präferenzen in Datenbanksysteme (Präferenz-Sprachen, Auswertungsalgorithmen, . . . )
  • Präferenzbasierte Recommender Systeme
  • Wahlregeln / Gemeinsame Entscheidungen finden
  • Unerwünschte Beeinflussung: Manipulation, Control und Bribery
  • Domain Restrictions (anhand vom Beispiel Single-peakedness)
  • Preferences and Knowledge Representation & Reasoning
  • Risiken und Herausforderungen von Personalisierung sowie Datenschutz

Vortragende

Dr. Markus Endres
Universität Augsburg
endres@informatik.uni-augsburg.de
Andreas Pfandler
Technische Universität Wien und Universität Siegen
pfandler@dbai.tuwien.ac.at
oho-ein upload-Problem ;-)